Willkommen Bei

„Dolmetschen ist bikulturelles Denken“

Die Aufgabe und selbstverständliche Pflicht eines Dolmetschers ist es, den Inhalt eines Ausgangstextes lückenlos und fehlerfrei in die Zielsprache zu übertragen und zwar in Konformität mit der neuesten Terminologie des jeweiligen Fachbereichs, sei es in Betriebswirtschaft, Rechtswissenschaft, Architektur, Medizin oder anderen Bereichen.

Was lapidar mit der Überwindung von Sprachbarrieren bezeichnet wird, ist ein überaus komplexer Arbeitsvorgang, der einen hohen Grad an Ausbildung und unablässiger Fortbildung voraussetzt.

Jede verbale Interaktion, wie unbedeutend sie auch erscheinen mag, ist von Wichtigkeit, denn das gesprochene Wort verursacht Reaktionen bei denen, an die es gerichtet ist.

Business Lingua besetzt jeden Auftrag mit dem fachlich geeignetsten, fachspezifisch erfahrenen Dolmetscher, der als sprachkundiger Repräsentant Ihres Anliegens an Ihrer Seite steht.

Business Lingua - die beste Besetzung für Ihren Erfolg bei

Business Lingua sichert die vertrauliche Behandlung des durch Ihren Auftrag erlangten Wissens zu. Für uns eine Selbstverständlichkeit.

Simultandolmetschen

Diese Art des Dolmetschens setzt die Verwendung technischer Einrichtungen wie Sprechanlagen, Dolmetscherkabinen etc. voraus. Dadurch können mehrere Sprachen über Kopfhörer zeitgleich verdolmetscht Sowie von den Teilnehmern gehört werden. Authentizität der Kommunikation wie der Verlauf von Tagungen, Kongressen und anderen Großveranstaltungen werden auf diese Weise gewährleistet bzw. bleiben unbeeinträchtigt. Allerdings bedarf es in der Regel mehrerer sich ablösender Dolmetscher.

Konsekutivdolmetschen

Hier wechseln sich Redner und Übersetzer in kurzen Intervallen ab, beispielsweise beim Vortrag einer Rede oder anderen Ansprachen. Es bedarf hierfür maximal zwar nur eines Mikrofons, doch verlängern sich die Redezeiten durch die eingeschobenen Übersetzungsphasen.

Flüsterdolmetschen

Diese Art des Dolmetschens eignet sich nur für ein bis zwei Zuhörende. Der gesprochene Text wird zeitgleich übersetzt, und zwar leise, d.h. geflüstert, um den jeweils Sprechenden nicht zu irritieren. Man kennt das Bild aus Fernsehübertragungen von politischen Zweiergesprächen.